| Paris Startseite | Paris Infoservice bietet Infos über Hotels, Sehenswürdigkeiten und viele weitere Attraktionen der franz. Hauptstadt

Allgemeine Info


Anreise Paris

Wissenswertes

Verkehrsmittel

Paris Shopping

Restaurants

Shows / Nachtleben

Stadt bzw. Metroplan

Klima/ Wetter

Attraktionen


Sacré Coeur

Arc de Triomphe

Paris Eiffelturm

Notre Dame

Paris Bastille

Champs Elysées

La Grande Arche

Invalidendom

Pont-Neuf Paris

Louvre

Panthéon

Tour Montparnasse

Katakomben

mehr sehenswertes

Reisebuchung


Hotelbuchung

Linienflüge


Showtickets & mehr


Ausflüge






 


Disneyland® Paris Ausflüge von Paris zum Freizeitpark (mit  Viator) mehr Infos Paris Flüge preiswerte Flugangebote in die französische Hauptstadt
mehr Informationen
Hotelbuchung günstige
Hotelangebote für Paris und Umgebung
Hotel buchen

preiswert und günstig

Katakomben bzw. "Catacombes de Paris"


Sollten Sie auf der  Suche  nach etwas  Abenteuer  sein und einen Hang  zum Makaberen  verspüren, dann sind Sie in den Katakomben  von   Paris   gut  aufgehoben. Ursprünglich  als unterirdische  Steinbrüche  zum   Bau   der   Stadt  genutzt, wurden  sie  später  am   Ende  des  18.  Jahrhunderts  zum Beinhaus und Grabstätte vieler Pariser Bürger umfunktioniert. Aufgrund von Seuchen, Gestank, verschmustem Wasser und Platzmangel in  der  Stadt  mussten  viele  Friedhöfe  damals geschlossen werden  und um den Toten trotzdem eine letzte Ruhestätte zu  geben  wurden  diese in die Katakomben bei-
gesetzt. Die "Résistance  parisienne" nutzte im 2. Weltkrieg  das  unterirdische  Geflecht an Tunneln  und Röhren für Ihren  Widerstand  gegen die  Deutschen  Besatzer  und  selbst die Pariser  Metro nutzt  Teile davon für Ihre  Zwecke. Der Eingang  befindet sich gleich bei der RER und  Metrostation  Denfert-Rochereau und geöffnet ist ab 10.00 Uhr morgens. Von den über 300 km langen  Gängen sind nur etwa 2 km für die  Besucher  zugänglich. Eine schmale Wendeltreppe  führt  über  130  Stufen  hinab  ins  Reich  der  Toten. Unten  herrscht eine konstante Temperatur von 14° Celsius und relativ hoher Luftfeuchtigkeit. Der Boden und die Wände sind Feucht und Klamm. Wenn Sie als Besucher durch die Tunnel gehen bemerken Sie die vielen  Abzweigungen die  aber zum Glück  verschlossen sind sonst würden Sie sich dort hoffnungslos  verlaufen. Sie können eine geführte Tour machen oder auch auf eigene Faust die Katakomben  erkunden aber selbst im zügigen  Schritt  benötigen Sie dafür etwa 35 min. In bestimmten  Abständen ist  Personal  Vorort um  Ihnen  auch  mal mit einer Auskunft zur Seite  zu  stehen. Verlaufen  können  Sie sich  nicht, denn  die  Gänge  sind mit Pfeilen ge-
kennzeichnet. Nicht mehr wie 200 Personen werden  gleich-zeitig  hinuntergelassen,  was  der  Sicherheit  dient. Kinder unter  14  müssen in  Begleitung  eines  Erwachsenen  sein. Personen mit Platzangst, Herzschrittmacher oder stark über- gewichtige   Personen   möchten   wir  abraten,  denn  noch schlimmer als der  Abstieg und die engen Gänge ist der Auf- stieg. Die 83  Stufen auf  einer  wirklich  sehr engen Treppe waren schon etwas anstrengend. Der Ausgang befindet sich nicht weit von  der nächstgelegenen  Metrostation: "Alesia" entfernt. Sie sollten erst gar nicht versuchen Knochen oder  
ähnliches  als  Andenken  mitzunehmen, denn  am  Ausgang finden Taschenkontrollen statt. Wichtig zu erwähnen  wäre  noch, das  Sie sich  auch auf  Wartezeiten  einstellen  müssen. Besonders in den Nachmittagstunden  sind  Warteschlangen von über 50 m keine Seltenheit. Die ersten Besucher stehen am Morgen schon eine Stunde vor der  Öffnung am Eingang und warten auf Einlass. Trotz allem sollten Sie sich den Ausflug in die Pariser Unterwelt nicht ent- gehen lassen..



Metro und RER-Station: Denfert-Rochereau

Bus: 38,68

geöffnet ab 10.00-17.00 Uhr außer Mo

letzter Einlass 16.00 Uhr

www.catacombes-de-paris.fr
 



Impressum - AGB - Kontakt - Datenschutz

Copyright: paris-infoservice.de